2. Internationaler Mädchentag in Offenbach

“Weil ich ein Mädchen bin“: Straßenaktion beim Internationalen Mädchentag am 11. Oktober auf dem Aliceplatz von 14.00 bis 15.00 Uhr

Mit dem Internationalen Mädchentag rücken die Vereinten Nationen seit 2012 der Lebenssituation von Mädchen ins Blickfeld: nach wie vor sind Mädchen in den meisten Ländern der Welt benachteiligt und verfügen nicht oder nur unzureichend Zugang zu Bildung und Gesundheit. Hinzu kommen vielfach sexuelle Gewalt und Ausbeutung. Der Aktionstag am 11. Oktober weist auf diese Ungleichheiten hin und soll Mädchen mehr Aufmerksamkeit und ein entschlosseneres Eintreten für Gleichberechtigung und Chancengleichheit verschaffen.

Offenbach beteiligt sich zweiten Mal, dann heißt es wieder: „Mädchen singen und tanzen für mehr Gerechtigkeit.“ Gemeinsam mit der Sängerin Zeda Faust, die den von ihr komponierten Song „Weil ich ein Mädchen bin“ präsentiert, laden die Mädchen der Jugendwohngruppe „Girls Only“ von 14.00 bis 15.00 Uhr zum spontanen Mittanzen einer einfachen Tanzchoreografie auf den Aliceplatz ein. Dazu gibt es ein Gewinnspiel mit Fragen zum Internationalen Mädchentag. Die Preise wurden zum größten Teil vom Netzwerk „Frauen für Offenbach“ organisiert.

Der Internationale Mädchentag in Offenbach ist eine gemeinsame Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft Mädchenarbeit in Offenbach, in der freie und kommunale Träger der Jugendhilfe, Jugendamt und die Kommunale Frauenbeauftragte der Stadt Offenbach vertreten sind. Beteiligte Institutionen: Behindertenhilfe in Stadt und Kreis Offenbach, Der Paritätische Hessen RG Offenbach, Deutscher Kinderschutzbund OV Offenbach, Die Krabbelstubb e.V., Evangelische Jugend im Dekanat Offenbach, Initiative Arbeit im Bistum Mainz e.V. – Gelbes Haus OF, Internationaler Bund, Lernwerkstatt Offenbach e.V., MainArbeit. Kommunales Jobcenter, pro familia Offenbach, vhs Offenbach; siehe auch www.offenbach.de/fuer-frauen-und-maedchen.

Unterstützt wird die Aktion zudem auch vom städtischen Ordnungsamt – Kommunale Prävention, Netzwerk Frauen für Offenbach und ERKO Klaus Kohlweyer GmbH.

(hlwa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.