Noch einige Eintrittskarten verfügbar für das Weihnachtskonzert in St. Marien in Offenbach

1173513419-6ac5e053-d085-40dd-be07-3dbb45b94807-5tI8hnmAC09Unter dem Titel „Ich verkündige euch große Freude“ erklingen in der Kirche St. Marien am kommenden Samstag, 20. Dezember, 20 Uhr, weihnachtliche Klänge. Das Gastspiel des renommierten Süddeutschen Kammerchores verspricht kurz vor dem vierten Advent ein abwechslungsreiches Programm, dessen Ausgangspunkt die Botschaft des Engels an die Hirten aus dem Lukas-Evangelium ist. Gespielt wird weihnachtliche Chormusik, das einen Bogen von Barock und Romantik bis zur Moderne zieht. Werke von Johann Sebastian Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy und Francis Poulenc werden unter der Leitung von Gerhard Jenemann im ersten Teil des Konzertes erklingen. Hieran schließen sich weihnachtliche Lieder aus verschiedenen europäischen Ländern an, die der Süddeutsche Kammerchor in den Originalsprachen vortragen wird. An der historischen Klais-Orgel ist der Würzburger Organist und Komponist Stephan Adam zu erleben. Eine besondere Facette der Veranstaltung wird auch in diesem Jahr die Weihnachtsgeschichte, die Erlebnisse zum Christfest im Kriegswinter 1916 schildert. Wie immer ist der letzte Teil des Konzertes bekannten Weihnachtsliedern vorbehalten, hierbei ist das Publikum wieder herzlich eingeladen, gemeinsam mit Solisten, Chor und Orgel einzustimmen. Der Süddeutsche Kammerchor wurde 1973 gegründet. Konzertreisen führten das Vocalensemble durch zahlreiche europäische Länder, nach Israel, Kanada und die USA. Neben der Arbeit im Bereich der a cappella Literatur und der großen Oratorien widmet sich der Chor sowohl der Wiederaufführung unbekannter Werke vergangener Epochen, zuletzt 2009 Wolf-Ferraris Oratorium „La Sulamite“ und 2010 J. Chr. Bachs Mailänder Vesperpsalmen, als auch der Uraufführung neuer Kompositionen, zuletzt Gerhard Müller-Hornbachs Kleistkantate „Die heilige Cäcilie“ und des Oratoriums „Christmas Truce 1914“ von Stephan Adam. Der Süddeutsche Kammerchor musiziert in verschiedenen Besetzungsgrößen, die den Erfordernissen der jeweiligen Komposition angepasst werden. In seinem Kern besteht der Chor aus jungen professionellen Sängern, die auch solistisch tätig sind. Für größer besetzte Werke treten semiprofessionelle Chorsänger und -sängerinnen dazu. Einladungen zu Festivals und Konzerten im In- und Ausland sowie die Zusammenarbeit mit namhaften Orchestern wie dem Münchner Kammerorchester, Festival Strings Lucerne, European Union Youth Orchestra oder der Jungen Deutschen Philharmonie zeugen von der Qualität des Ensembles. Hierzu zählt auch die Arbeit mit renommierten Originalklang-Orchestern wie dem Freiburger Barockorchester, Drottningholms Baroque Orchestra Stockholm oder Concerto Köln. Als CD-Produktionen sind in den letzten Jahren die Ersteinspielung der Mailänder Vesperpsalmen von Johann Christian Bach mit Concerto Köln und Robert Schumanns „Der Rose Pilgerfahrt“ mit Christoph Prégardien bei Carus erschienen. Für 2015 ist die Veröffentlichung von Rossinis Petite Messe Solennelle in einer Aufnahme mit historischen Pleyelflügeln der Sammlung Andriessen Amsterdam vorgesehen. Der Chor wird von Gerhard Jenemann geleitet, der von 1991 bis 2008 als Dozent für Chor und Chorleitung am Richard-Strauss-Konservatorium München tätig war. Seit der Integration dieses Instituts in die Hochschule für Musik und Theater München gehört er deren Kollegium an. Für das Konzert gibt es noch Karten im OF-Infocenter (Salzgässchen 1, Tel. 069 8065-2052; info@ofinfocenter.de) sowie bei Theater+Konzerte im Ringcenter und an der Abendkasse.  (hlwa)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.